Modellkalkulator - Beurteilung der Schutzwirkung vor Ort

Der Modellkalkulator dient als Hilfsinstrument zur besseren Orientierung im Schutzwald. Durch Eingabe von Gebietsdaten aus Geländeerhebungen zeigt er, welche Schutzwirkung der jeweilige Waldbestand aufweist. Die Informationen werden als Ampelfarben (rot/gelb/grün) dargestellt und sind als unverbindliche Empfehlungen zu verstehen.

Der Modellkalkulator kann kostenlos und anonym abgerufen werden. Als detaillierte Beschreibung der Parameter steht ein Benutzerhandbuch zum Download zur Verfügung.

Der Modellkalkulator basiert auf einem praxisnahen Rechenmodell des Bundesforschungszentrums für Wald (BFW) und liefert Informationen zur Schutzwirkung eines Waldes gegenüber Naturgefahren wie Lawinen, Steinschlag, Rutschungen sowie Hochwasserabfluss. Das Modell hinter dem Kalkulator berechnet, basierend auf den zu erhebenden Gebietsdaten, eine potentielle Gefahrenstufe. Die dazugehörende Schutzwirkungsstufe wird als Ampelsystem angezeigt.

Ampelsystem

Das Ampelsystem stellt die aktuelle Schutzwirkung, basierend auf den erhobenen Gebietsdaten dar. Der jeweilige Waldbestand kann folgende Schutzwirkungen aufweisen:

• ROT: sehr geringe (kritische) Schutzwirkung

• GELB: verminderte, nicht ausreichende Schutzwirkung (kritisch bis labil)

• GRÜN: ausreichend hohe Schutzwirkung

Die Ampelfarben leiten sich aus den einzelnen Erhebungsgrößen ab und werden im Hinter-grund - für jede Naturgefahr - automatisch erstellt. Sie beziehen sich auf die Schutzwirkung gegen Lawinenanbruch, Steinschlag, Rutschung und Abfluss. Die Summe der Ampelfarben je Naturgefahr ergeben eine Gesamtbeurteilung des angesprochenen Standortes.

 

Veröffentlicht am 13.03.2020, Wildbach- und Lawinenverbauung und Schutzwaldpolitik (Abteilung III/4)